Gestrecktes Gras – Vom Naturprodukt zum Chemiecocktail | Deutscher Hanfverband

Viele Kiffer, die nicht in der komfortablen Lage sind, über selbst angebautes Gras zu verfügen, kommen immer wieder mit qualitativ minderwertigem Gras in Berührung. Der DHV und diverse Szenemagazine berichteten ausführlich über die aktuellen Methoden, Gras zu strecken, über bedenkliche Verunreinigungen durch Pestizide und Fungizide, aber auch über die Belastung durch Schimmelpilze und Bakterien. Hier eine Sammlung von Informationen zu diesem Thema.

Quelle: Gestrecktes Gras – Vom Naturprodukt zum Chemiecocktail | Deutscher Hanfverband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.